• Beitrags-Autor:
  • Lesedauer:15 min Lesezeit
  • Beitrag zuletzt geändert am:2. Juni 2022

Social Media Marketing: 15 Gründe warum es 2022 rockt

Inhalte Verbergen

Social Media Marketing rockt, weil unsere Welt wird von sozialen Netzwerken dominiert ist.

Soziale Netzwerke sind die Anlaufstelle, um sich zu informieren, Fotos und Videos anzusehen, mit alten Freunden in Kontakt zu treten. Aber auch genial, um die Trend des Tages zu diskutieren, und natürlich Markennachrichten zu verfolgen. Deshalb sind sie der heilige Gral für digitales Marketing.

Die letzten Jahre veränderten unser Geschäftsleben. Zoom und Webinare sind Alltag geworden, ebenso wie Onlinekurse, Workshops und Ausbildungen.

Und Social Media rückt immer mehr in den Mittelpunkt. Hier lernen wir, bauen unsere Marken auf und aus und finden neue Kunden. Oder wir erkunden neue Karrieremöglichkeiten und vieles mehr. All dies macht klar, wie wichtig Social Media Marketing ist.

Fokus auf Social Media Marketing

Diese Tatsachen sollten dir klarmachen, dich wieder verstärkt auf deine Social-Media-Marketingstrategie zu konzentrieren.

In Sozialen Medien kannst du deine potenziellen Kunden abholen, wo sie am liebsten sind. Du kannst sie ansprechen und dich mit ihnen zu verbinden. Gleich ob auf LinkedIn, Twitter, YouTube, Facebook, Instagram, TikTok oder Clubhouse. Mit einer starken Social-Media-Strategie und der Fähigkeit, ansprechende Inhalte zu erstellen, kannst du dein Zielpublikum haargenau ansprechen und es in Kunden verwandeln.

Viele Statistiken beweisen, warum Social Media Marketing wichtig ist.

Social Media Marketing ist eine unverzichtbare Strategie für moderne Marken. Du kannst diese Kanäle nicht ignorieren, und glauben trotzdem erfolgreich zu werden. Denn sie werden für Interaktionen auf der ganzen Welt genutzt. Deshalb musst du jede Plattform gut kennen und Strategien entwickeln, um deine Ergebnisse auf jeder Plattform zu verbessern.

Soziale Plattformen sind großartige Werkzeuge, um die eigene Story, deine Vision und die Werte deiner Marke zu präsentieren und eine emotionale Verbindung mit deinem Zielpublikum herzustellen.

Was genau ist Social Media Marketing?

Social Media Marketing ist eine Kombination von Strategien. Wenn du deine Marke online bekannter machen und bewerben willst, kannst du dadurch besser deine Marketingziele erreichen. Dafür musst du deine Zielgruppe in sozialen Netzwerken finden und daran arbeiten, deine Marke in deren Alltag einzuführen. So wirst du für ein bestimmtes Publikum bekannt und relevant.

Die Säulen des Social Media Marketing

Obwohl viele, sogar einige Profis glauben, dass Social Media Marketing vor allem das Veröffentlichen von Beiträgen in einem Feed ist. Doch um erfolgreich zu sein, braucht es viele andere Aktivitäten. Dazu gehören:

  • Social Media Marketing Strategien
  • Content -Produktion
  • Interaktionen mit Followern und dem allgemeinen Publikum
  • Anzeigeninvestitionen
  • Erfolgsmessungen
  • Strategieoptimierungen

Primär sind das die Säulen des Social Media Marketings. Sie können dir dabei helfen, deine Online-Präsenz zu strukturieren. Um echte, konsistente Ergebnisse zu erzielen, muss deine Arbeit alle diese Bereiche abdecken.

Die Ziele von Social Media Marketing

Die Ziele von Social Media Marketing sind also Kunden finden, Kunden binden sowie relevante Informationen über deine Produkte und Dienstleistungen gezielt zu verbreiten. Social-Media-Kanäle bieten sich deswegen an, weil du auf diese Art Kunden direkt kontaktieren und sofort Feedback erhalten kannst.

Du erreichst eine größere Kundennähe, die eine bessere Kundenkommunikation und einen besseren Kundenservice.

Zudem kannst du deine firmenrelevanten Infos relativ einfach verbreiten. Darüber hinaus können deine potenziellen Kunden deinem Unternehmen auf Social-Media-Kanälen folgen, um über alle Neuigkeiten bei dir informiert zu bleiben.

Warum du Social Media Marketing betreiben musst

Seit der Entstehung von Social Media ist dieses Format zu einem wichtigen Bestandteil der Marketingpläne jeder Art von Unternehmen geworden. Soziale Medien haben Marken und Zielgruppen einander näher gebracht als je zuvor. Und sie haben die Kommunikation zwischen Kunden und Marken verändert. Das war eine Offenbarung für jene Unternehmen, die die Vorteile in dieser direkteren Kommunikation erkannten. Werfen wir einen Blick auf die wichtigsten Vorteile, die Social-Media-Marketing Marken auf der ganzen Welt bringt.

15 Vorteile von Social Media Marketing

1. Du erreichst ein großes Publikum

Es gibt Millionen von Menschen, die Social-Media-Plattformen nutzen. Das ist eine perfekte Möglichkeit für dich, einen viele Menschen zu erreichen, die an deinen Produkten oder Dienstleistungen interessiert sind.

Laut Hootsuite nutzen mehr als 4,62 Milliarden Menschen auf der ganzen Welt Social Media. Soziale Medien sind seit 2012 durchschnittlich jährlich um von 12 % gewachsen. 2021 stieg die Social-Media-Nutzung mit einer Durchschnittsrate von 13,5 neuen Nutzern pro Sekunde. Fast 75 % der Weltbevölkerung ab 13 Jahren nutzt Social Media.

Im Ranking der größten sozialen Netzwerke lag laut Statista, Facebook im Januar 2022 weltweit mit rund 2,91 Milliarden monatlich aktiven Nutzern auf dem ersten Platz. Auf Platz zwei folgte mit rund 2,56 Milliarden Nutzern das zu Google gehörende Videoportal YouTube. Rang drei ging mit zwei Milliarden Nutzern weltweit an den Messaging-Dienst WhatsApp.

2. Du kannst das Bewusstsein für deine Marke steigern (Brand Awareness)

Auf Social Media Plattformen kannst du deine Firmenstory erzählen. Du kannst klarmachen, warum deine Produkte und Dienstleistungen anbietest. Und du kannst deine Community mit aktuellen Projekten, spannenden Insights, oder Kunden- und Mitarbeitergeschichten auf dem Laufenden halten.

Einer der größten Vorteile beim Social-Media-Marketings ist die Möglichkeit deine Marke aufzubauen. Wenn du interessierten Leads in Kontakt trittst, haben sie automatisch mit deiner Marke zu tun. Die Möglichkeit, deine Inhalte in Social Media kostenlos zu posten, steigert die Markenbekanntheit bei deiner Zielgruppe. Das baut demzurfolge Markentreue auf. Je mehr Menschen deiner Marke ausgesetzt sind, desto vertrauter werden sie damit. Markenbekanntheit führt zu mehr Conversions, da Menschen dazu neigen, von Marken zu kaufen, die sie gut kennen.

3. Mit Social Media Marketing steigerst du deine Authentizität

Die Interaktion mit Social Media gibt dir als Marke die Möglichkeit Vertrauen bei potenziellen Kunden, Partnern und Talenten/Mitarbeitern aufzubauen. Dies gilt insbesondere, wenn andere Personen aus deiner Community deine Marke und oder Produkte/Dienstleistungen weiterempfehlen. Die Wahrscheinlichkeit, dass Menschen den Empfehlungen aus der Familie und von Freunden vertrauen, ist fast dreimal so hoch wie bei Eigenwerbung der Marken.

4. Du kannst eine Vordenkerrolle einnehmen

Soziale Medien sind eine großartige Möglichkeit, etwas über die Probleme und Interessen der Menschen zu erfahren. Im Gegenzug bietet die Präsenz in den sozialen Medien Marken die Möglichkeit, durch die Lösung von Problemen eine Vordenkerrolle einzunehmen. Hier kannst du beispielsweise Anleitungen, Webinare und andere Inhalte erstellen, um potenziellen Kunden zu helfen. Als Reaktion darauf werden die Nutzer dich als vertrauenswürdige Quelle wahrnehmen.

5. Mit Social Media Marketing hast du eine direkte Verbindung zu deinem Publikum

Soziale Medien sind eine der wenigen Marketingstrategien, direkt mit deinem Wunschkunden in Kontakt zu treten. Du weisst wer an deinem Unternehmen interessiert ist, weil sie sich dafür entscheiden, deinem Social-Media-Konto zu folgen.

Dieser Social-Media-Vorteil hilft dir auf vielfältige Weise:

Sie lernst deine Community besser kennen 

Je besser du dein Publikum kennst, desto wertvollere Inhalte kannst du ihnen liefern. Du kannst deine Inhalte personalisiert auf die Interessen anbieten, was zu mehr Engagement auf deiner Unternehmensseite und deiner Marke führt.

Dein Kundenservice wird besser

Durch die direkte Verbindung zu deiner Zielgruppe kannst du deren Probleme einfacher lösen. Du kannst deine potenziellen Kunden persönlich ansprechen. Zudem kannst du 1-on-1 auf ihre Anliegen eingehen und dabei deine Marke in einem positiven Licht aufbauen.

Du gewinnst wertvolle Erkenntnisse über deine Kunden 

Die direkte Verbindung zu deiner Zielgruppe hilft dir sie besser kennenzulernen. Du siehst, wer mit deinen Beiträgen interagiert und auf welche Art und Weise. Das hilft dir, deine Strategie anzupassen, um sie für deine Follower besser zu machen.

Du siehst, wie deine Zielgruppe dich wahrnimmt 

Es ist immer gut zu wissen, wie andere dich und deine Marke sehen. Mit Social Media Marketing wissen weißt du, wie deine Zielgruppe über dich und deine Marke denkt. Dies ist ein großer Vorteil des Social-Media-Marketings. Du kannst alles was deine Zielgruppe mag verstärken, und was sie nicht mögen, beseitigen.

6.  Mit Social Media Marketing kannst du deine eigene Community aufbauen

Mit Planung und Engagement kannst du den sozialen Medien eine aktive Community rund um deine Marke aufbauen. Du kannst Mitarbeiter und Kunden gleichermaßen dazu nutzen, schnell Likes und Shares für deine Inhalte zu bekommen, damit du neue Zielgruppen erreichst.

7.  Conversions steigern und Leads generieren

Auch wenn das Wort „sozial“ präsent ist, geht es nicht nur darum, das Image für deine Marke aufzubauen. Ja, soziale Plattformen helfen Unternehmen Reichweite, Engagement und Authentizität zu steigern. Doch sie können auch dazu beitragen, tiefer in der Reise des Käufers einzutauchen. Denn soziale Medien der perfekte Kanal, um deine potenziellen Kunden anzuziehen, und sie zu weiteren Inhalten zu führen. Eine tolle Möglichkeit deine Blogbeiträge, interaktive Inhalte, Landingpages, digitale Produkte, die Kontaktseite deiner Marke usw. hervorzuheben. Einige Netzwerke bieten jetzt auch die Möglichkeit, Produkte innerhalb der Plattform selbst zu verkaufen. Follower sind heute immer potenzielle Kunden.

Videos steigern deine Conversions

Wenn du Videos, spannenden Content und interessante Trends in deiner Community veröffentlichst, steigerst du deine Glaubwürdigkeit als Marke. Durch sinnvolle Gespräche und Interaktionen innerhalb deiner Zielbranche, baust du Vertrauen zu deinen potenziellen Kunden auf, womit du deine Conversions steigerst und Leads gewinnst. Social Selling ermöglicht es Vertriebsprofis, Beziehungen zu Leads aufzubauen. Wenn du potenziellen Kunden dabei hilfst ihre Probleme zu lösen, erzeugst du soziales Vertrauen, was zur Steigerung deiner Reputation führt.

8.  Mit Social Media Marketing kannst du Markt- und Wettbewerbsforschung betreiben

Mit gut geplanten Social Media Marketing-Strategien hast du auch Einblick in die Produkte und Dienstleistungen deiner Konkurrenten. Damit weisst du wie diese bei der Social Media Community ankommen. Demzurfolge kannst du bessere Kundenbeziehungen aufbauen und ebenso neue Leads generieren. Der Social Media Marketing ROI gibt Aufschluss hinsichtlich der eingesetzten Social Media Marketing-Strategien. Mithilfe der daraus gewonnenen Erkenntnisse kannst du deine Social Media Marketing Kampagnen optimieren.

9. Du kannst kostenlos Inhalte verbreiten

Du hast die Möglichkeit, kostenlos Content Marketing zu betreiben. Das ein unglaublicher Vorteil von Social Media Marketing. So kannst du kostenlos mit wertvollen Leads in Kontakt treten. Du kannst so viele Inhalte posten, wie du willst, um dein Publikum zu begeistern. Social Media Marketing ist eine geniale Möglichkeit, deine Marke vor Menschen zu präsentieren, die an deinem Unternehmen interessiert sind. Zugleich hilfst du ihnen, sich mit deiner Marke vertraut zu machen.

10. Mit Social Media Marketing hast Werbemöglichkeiten

Wenn du über das kostenlose Posten hinausgehen willst, kannst du auch bezahlte Anzeigen schalten. Jede soziale Plattform bietet ihre eigene Form der bezahlten Werbung an. Deine Werbemöglichkeiten auf Social-Media variieren je nach Plattform. Bezahlte Anzeigen bieten dir die Möglichkeit, mit interessierten Leads in Kontakt zu treten, die dein Unternehmen noch nicht gefunden haben. Auf Social-Media-Plattformen kannst du deine Anzeigen so anpassen, dass sie in den Feeds von den Personen erscheinen, die nach deinen Produkten und Dienstleistungen suchen. Damit steigerst du deine Reichweite und kannst neue Leads zu gewinnen.

11. Durch Social Listening wertvolle Erkenntnisse gewinnen

Höre deinen Kunden zu und passe auf, was die Leute über dich und dein Unternehmen sagen. Damit bekommst du ein ehrliches Feedback darüber, wie andere deine Marke sehen. Es öffnet ein Fenster zur Verbesserung der schwächeren Bereiche deines Unternehmens und verstärkt gleichzeitig Aspekte, die bereits Anklang bei deiner Zielgruppe finden.  

Du kannst Social Media Marketing auch nutzen, um wertvolle Informationen über deine Kunden zu bekommen .Damit kannst du in Folge klügere Geschäftsentscheidungen treffen.

12. Mit Social Media Marketing kannst du deine Erfolge messen

Social-Media-Plattformen und deren Management-Tools ermöglichen es dir wichtige Leistungskennzahlen (KPIs) zu verfolgen. Du kannst dem organischem Social-Media-Engagement einen Geldwert zuweisen. Der sogenannte Earned Media Value (EMV) gibt dir eine Vorstellung davon, wie viel organisches soziales Engagement und Reichweite es gekostet hätte, wenn du es in Anzeigen investiert hättest.

13. Eine Sog-Wirkung mit erstklassigem Content erzielen

Social-Media-Communities können auch eine hervorragende Quelle für originelle und durchdachte Inhalte sein. Benutzergenerierte Inhalte und mitarbeitergenerierte Inhalte können deine Marken auf authentische Weise präsentieren.

14. Mit Social Media Marketing kannst du Thought Leadership fördern

Die Verbreitung von Thought Leadership über soziale Medien ist eine bewährte Methode, um die Aufmerksamkeit von Entscheidungsträgern und anderen Top-Stakeholdern zu gewinnen. Nutze hierfür Webinare, E-Books, OnePager, Podcasts und andere Inhaltstypen, um Probleme für andere zu lösen.

15. Du fragst du dich, wie du deinen Social Media Marketing ROI messen kannst.

Mit den Erkenntnissen aus den Social-Media-Marketing-Analysen kannst du Reichweite deiner Social-Media-Aktivitäten messen und bewerten. Beispielsweise kannst du klar nachverfolgen, ob Markenerwähnungen zu- oder abgenommen haben. Mit Google Analytics findest du dementsprechend heraus, ob die positiven Erwähnungen deiner Marke zugenommen haben und ob sich dein Website-Verkehr erhöht hat. Die Verweisquellen zeigen dir, woher deine Nutzer genau kommen.

Durch die Nachverfolgung von Post-Click-Engagements kannst du ermitteln, wie viele Klicks von Social-Media-Anzeigen zu Unternehmenswebseiten führen. Zudem kannst du weitere positive Impulse für den ROI durch Verträge mit Influencern und/oder attraktive Postings gewinnen. Webseitenbesuche kannst du mit Re-Targeting Anzeigen tracken, um Verweisquellen, Zielseiten und die Conversions miteinander zu verbinden. Auf Google Analytics kannst du dann kontrollieren, ob und wie du deine gesteckten Verkaufsziele erreicht hast.

Schreibe einen Kommentar